LiveCompetence

Inspiration für bewusste Unternehmensführung

Presse

Aktuelle Übersicht


Freiwilligen Agentur Landshut schult Ehrenamtliche in empathischer Kommunikation

Empathische Kommunikation bei der Freiwilligen Agentur Landshut

Kommunikation im Freiwilligen Engagement ist nicht immer einfach! Oft ist unklar, was einem der Andere tatsächlich sagen will, Vorschläge werden vielleicht als Bevormundung gedeutet. Mit den eigenen Ideen fühlt man sich manchmal im Kollegenkreis missverstanden.

Um die Kompetenz der Freiwilligen zu fördern und sie in ihrem sozialen Engagement zu stärken, organisierte die Freiwlligen Agentur Landshut (fala) erstmalig eine Fortbildungsreihe.

Nikola Richter  Live Competence OHG

Die Teilnehmer erfuhren von Nikola Richter - Geschäftsbereichsleitung BUSINESS & TRAINING der LIVE COMPETENCE® OHG - dass durch Klarheit und Verständnis im Umgang mit Menschen und Alltagssituationen mehr Lebensqualität und Leichtigkeit entsteht.

Im Rahmen des Seminars wurden Lösungen in der empathischen Kommunikation aufgezeigt, die sich grundsätzlich von anderen Kommunikations-Modellen unterscheiden: Empathisch kommunizieren bedeutet, die Gefühlsregungen und die dahinter stehenden Bedürfnisse des Anderen sensibel wahrzunehmen und zu spiegeln.
Es heißt aber auch, die eigenen Bedürfnisse und Meinungen vermitteln zu können.

In dem 3 stündigen Workshop unterstützte Frau Richter ihre Teilnehmer in der Anwendung der empathischen Kommunikation: Durch eine Vielzahl an praktischen Übungen und Anwendungen wurde die Wahrnehmung - insbesondere in Bezug auf nonverbale Ausdrucksweisen - gezielt gestärkt und so die eigene Kommunikationsfähigkeit trainiert und verbessert.

Die 20 Teilnehmer waren begeistert und überzeugt, empathische Kommunikation zukünftig für alle nutzbringend einsetzen zu können. „Ich möchte mir Kommunikationsabläufe in meinem täglichen Leben bewusster machen", resümiert eine Teilnehmerin.

Nikola Richter

Nikola Richter ist Geschäftsbereichsleiterin BUSINESS & TRAINING der Live Competence® OHG, Kommunikaionstrainerin und Beraterin. Sie ist seit mehr als 18 Jahren in der Beratung sowie als Empathie- und Kommunikationstrainerin tätig.

Sie möchten mehr zum Thema empathische Kommunikation im Alltag erfahren ?

Gerne steht Ihnen Frau Richter als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Tel: +49 (0) 89/ 600 379 32

29.06.2012 | Rubrik: Presse, Seminareindrücke

Kollektive Intelligenz - Lizenzprogramm

Quelle: SEMINAR INSIDE AUSGABE 12/2011

Führungsverhalten erfordert heute neue Wege. Weg vom Einzelkämpfertum, hin zur
Unterstützungsmentalität. Gefragt ist eine neue Unternehmenskultur die geprägt ist von gegenseitiger Wertschätzung und der Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Zielen.

Führungskräfte sind heute dem Wandel der Gesellschaft unterworfen. Wandel,
Veränderung und Transformation erfordern einen neuen Denkansatz hin zu einer inspirierenden Businesshaltung zum Wohle der Gesellschaft und zukünftigen
Generationen. Dieses neue Denken ist die Basis für langfristigen Erfolg, der
sich nicht auf Kosten von anderen, sondern zusammen mit anderen einstellt.

Der Vogelschwarm als Vorbild

Das Konzept basiert auf den Ergebnissen der modernen Gehirn-, Verhaltens- und
Schwarmforschung. Sein Vorbild ist der Vogelschwarm und dessen harmonisches
und homogenes Flugverhalten, bei dem Richtungskorrekturen und -änderungen
scheinbar «wie von selbst» blitzschnell vorgenommen werden. Dabei bleibt der
Schwarm mit all seinen Individuen als Einheit bestehen und fliegt zielgerichtet weiter.

«Wir gehen hier deutlich einen Schritt weiter», erklärt Claudia B. Klein, Geschäftsführerin und Inhaberin der Live Competence OHG: «Die kollektive Intelligenz, also die Vernetzung von Intelligenz, ermöglicht eine Unterstützungsmentalität, die selbst in kritischen Problemstellungen und Herausforderungen, zielsichere Lösungswege und Führung erlaubt.»

Das Vogelschwarm Prinzip® ist ein neues Konzept der Unternehmensführung, das Menschen und Werte in den Mittelpunkt stellt und ein natürliches und authentisches Führungsverhalten integriert. Dabei wird aus dem Gedanken der kollektiven Intelligenz jedem einzelnen Mitarbeiter Verantwortung übertragen:

  • in seiner Vorbildfunktion,
  • hinsichtlich Motivation und Kommunikation

untereinander sowie in der Verantwortung jedes Einzelnen für seinen Arbeitsplatz.

Spezieller Nutzen

Das Vogelschwarm Prinzip® findet Einsatz: bei Fusionierungen, Generationswechseln, Umstrukturierungen, Imagewechseln, aber auch bei allen anderen Fragestellungen zur Reformierung und Optimierung der Unternehmenskultur, sowie bei Anpassungen an neue wirtschaftliche Entwicklungen. Die Besonderheit dabei: Es werden keine internen Abläufe oder Prozesse verändert, sondern die einzelnen Menschen gezielt gefördert, hin zur Unterstützermentalität, die neue Energien freisetzt.

5 führen, der Schwarm folgt nach ...

Die wesentlichen Elemente des Vogelschwarm Prinzips® im Sinne der kollektiven Intelligenz sind: als «Leitvogel», die Geschäftsleitung/der Vorstand sowie 4 ausgewählte «Sogvögel». Diese 5 Personen geben dem Schwarm (Mitarbeiter des Unternehmens), die «Flugrichtung» und die «Flugformation» vor, und sind Vorbild hinsichtlich Verhalten, Kommunikation und Klarheit. «Leitvogel» und «Sogvögel» stossen eine Resonanzwelle an, die das gesamte Unternehmen durchdringt und in der Belegschaft nachhaltige positive Veränderungen, Identifkation und Inspiration bewirkt.

Lizenzen und Module

Das Angebot des Vogelschwarm Prinzip® ist in drei Bereiche gegliedert und kann einzeln oder im Gesamten in Anspruch genommen werden:

VSP® Private Counselling für Visionäre, Führungskräfte und Entscheider,

VSP® Business als operative Methode für ganze Teams oder Organisationen,

VSP® Lizenzprogramm als Trainingstool für ausgewählte Lizenzpartner und Beratungsunternehmen

Lizenznehmer werden

Mit dem Lizenzprogramm tragen Sie praxisnah Ihren Anteil zur globalen Business-Veränderung bei. Dank der europaweit einzigartigen Methode zur direkten Implementierung kollektiver Intelligenz in Unternehmen erhalten Sie neue Möglichkeiten und Inspirationen. Sie stärken die eigene Kompetenz im Feld Training, Unternehmenskultur und Unternehmensführung.

Nutzen Sie das Vogelschwarm Prinzip® für Ihr Business. Als Lizenznehmer profitieren Sie vom Schulungsprogramm für Lizenznehmer und der direkten Unterstützung bei Ihren Projekten durch Live Competence®.

Werden Sie Lizenzpartner und bewerben Sie sich jetzt für die Lizenzvergabe.

 

Weitere Informationen zum Lizenzprogramm unter:

LIVE COMPETENCE OHG

OFFICE MÜNCHEN

Geschäftsbereich BUSINESS & TRAINING
Dr. Rehm-Strasse 4
D-82061 München- Neuried

Telefon: +49 (0) 89/ 600 379 32
Telefax: +49 (0) 89/ 600 379 33

vogelschwarm(at)livecompetence.de

"Live Competence - we create experience!"

20.12.2011 | Rubrik: Presse

Jochen Klein: Interim Manager mit Format

Der Interim Manager Jochen Klein als Brücke zwischen Beteiligungsgesellschaft und Unternehmen

Aufgrund der aktuellen turbulenten wirtschaftlichen und finanzpolitischen Entwicklungen findet bei den Private Equity Gesellschaften derzeit eine sehr starke Fokussierung auf wirklich wichtige und langfristig Mehrwert stiftende Projekte statt. Die Verifizierung der Unternehmenslage und -position als auch der Randbedingungen der Branchen z.B. Automotive findet eine deutlich größere Bedeutung als bisher.

Im Zuge dessen wird auch die Personalsituation kritisch hinterfragt und oftmals externe Fach- und Führungskräfte eingesetzt, welche qualitativ einen Mehrwert liefern können. Menschen mit Weitblick sind gefordert, die den Unternehmen helfen.

Der schnelle und zielorientierte Einsatz eines erfahrenen Interim Managers ist hier gefragt.

Die Einsatzmöglichkeiten für einen Interim Manager sind vielfältig und in allen Phasen einer Investition hilfreich. Von der Due Diligence über den Verkauf bis zur nachgelagerten Post Merger Integration (PMI) sind solide und stressresistente Führungskräfte gefragt, die die Interessen beider Seiten adäquat vernetzen können.

Der Erfolg eines Interim Mandats ist dabei von mehreren Faktoren abhängig: Neben einem eingehenden Briefing und eine klar definierten Zielsetzung braucht der Interim Manager

  • Bankenerfahrung,
  • Fingerspitzengefühl im Umgang mit dem Investor
  • und vor allem die passende Persönlichkeit.

Er muss in der Lage sein, die Menschen der beteiligten Organisationen für die Veränderungen zu sensibilisieren und zu einer effektvollen Zusammenarbeit zu bewegen.

Interim Management in der Praxis - das Vogelschwarm Prinzip® als Werkzeug

Jochen Klein - Senior Interim Manager - zeigt, dass der Einsatz einer externen Führungskraft sowohl für den Investor als auch für das Unternehmen einen deutlichen Mehrwert schaffen kann:

Ein mittelständischer Zulieferer für die Automobilindustrie befand sich nach der Übernahme durch eine Private Equity Gesellschaft in der Umbau- und Wachstumsphase. Jochen Klein sollte als Interim Manager die Post Merger Phase begleiten, eine Buy-and-Build-Strategie entwickeln und ein transparentes Reporting aufbauen. Darüber hinaus galt es unter Einbeziehung strategischer Unternehmenskunden eine neue Marktpositionierung zu erarbeiten.

Mittels eines neuen Führungstools ,Das Vogelschwarm Prinzip' das Werte und Menschen in den Mittelpunkt stellt und nach dem Prinzip der kollektiven Intelligenz jedem Mitarbeiter Verantwortung überträgt, wurde der Post Merger erfolgreich umgesetzt und das Unternehmen neu strukturiert und positioniert.

Klare Ergebnisse: erfolgreiche Mandate

Jochen Klein optimierte sowohl die interne als auch die externe Kommunikation, bezog Investoren und Banken in das Projektmanagement mit ein und stieß eine internationale Mitarbeiter-Integration zwischen Deutschland, Singapur und der Schweiz an. Außerdem wurde ein neues Marktfeld „Non-Automotive" aufgebaut. All diese Maßnahmen verbesserten das Zukunftspotential des Mittelständlers erheblich.

„Ich sehe mich als Dirigent und Steuerer, der dafür sorgt, dass am Stichtag alles vorbereitet ist und die M&A-Transaktion bzw. das Projekt, erfolgreich abgeschlossen werden kann", so Jochen Klein.

Was ihn dabei auszeichnet sind seine Erfahrung, seine Menschlichkeit und seine bewusste sowie respektvolle Haltung gegenüber allen Beteiligten.

Jochen Klein blickt auf 15 Jahre Business Erfahrung zurück und ist einer der international gefragtesten Interim Manager. Seine inzwischen bekannten ,Conscious Business Strategien' sind nahezu legendär. Sie sorgen in der Tat nicht nur für nachhaltige Ergebnisse sondern fordern ein Umdenken festgefahrener Denkweisen ein und fördern gezielt eine umsetzbare Unterstützungsmentalität - im gesamten Unternehmen.

Quelle: Wilde & Partner, www.wilde.de

19.12.2011 | Rubrik: Presse

Interview Unternehmer-Magazin IMPULSE Januar 2011

Buddhistische Philosophie als Businesshaltung

Claudia Klein hat durch eine schwere Krankheit zum Buddhismus gefunden. In ihm sieht die Unternehmensberaterin weniger eine Religion als eine "lebendigePhilosophie"

Viele Jahre war ich in der Industrie im leitenden Management tätig. Dann erkrankte ich schwer, wir hatten den Rollstuhl schon bestellt, und die Schulmedizin machte mir keine große Hoffnung. Überraschend fand ich Hilfe und Heilung in der tibetischen Medizin. So kam ich zum Buddhismus.

2005 habe ich mein eigenes Unternehmen „Live Competence® - Inspirationen für bewusste Unternehmensführung" gegründet. Wir bieten Beratungsleistungen an, die sich auf zwei Hauptgeschäftsfelder konzentrieren: Den Faktor Mensch und den Faktor Markt & Strategie.

Mein Mann kümmert sich als Interimmanager um die betriebswirtschaftliche Beratung, ich kümmere mich als Private Counsellor um die Menschen.

Wann immer ich einem Menschen begegne, tue ich das mit Respekt und Bewertungsfreiheit, entsprechend der buddhistischen Philosophie, die für mich im Alltag eine Geisteshaltung darstellt.: Es ist, wie es ist.

Als Private Counsellor, als Vertrauensperson in den Vorstands- und Führungsebenen der Industrie, ist dies für mich die Basis meiner Arbeit und die Grundlage meines Erfolges.Die Dinge entwickeln sich viel natürlicher und haben mehr Kraft, wenn man sich im Business davon befreit, immer alles kontrollieren zu müssen.

Meine Mitarbeiter sehe ich als Bereicherung und Unterstützung für meine Tätigkeit. Ich weiß ihre Talente und Fähigkeiten zu schätzen und pflege einen offenen, herzlichen Umgang. Mitarbeitermotivation ist ein innerer Prozess der Führungskraft, der meines Erachtens nur durch Vorbildfunktion gelingt.

Ich bin fest überzeugt, dass buddhistische Tugenden wie Achtsamkeit, Mitgefühl, Respekt und Wertschätzung im Umgang miteinander Unternehmern helfen. Eine meiner Bürokräfte war Hartz-IV-Empfängerin. Als ich sie fragte, ob sie bei uns anfangen möchte, sagte sie, dass sie von Bürotätigkeiten und Computern gar keine Ahnung habe. Ich war mir sicher, dass sie das schnell lernen würde, heute ist sie eine echte Perle.

Es ist wichtig, Menschen und ihre Fähigkeiten zu sehen. Alle haben das gleiche Bedürfnis: Jeder möchte respektiert, verstanden, geliebt werden. Ich bin überzeugt, dass ein Unternehmer, der das erkannt hat, seinen Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern anders begegnen wird. Das erzeugt ein positives Gefühl, welches die Ausgangsbasis des Erfolgs ist. Man muss kein Buddhist sein, um dies in der Praxis umzusetzen. Man sollte einfach nur Mensch sein.

Das vollständige Interview können Sie hier lesen

Weiterlesen: Interview Unternehmer-Magazin IMPULSE Januar 2011 »

23.12.2010 | Rubrik: Presse

Internationales Großprojekt für das Vogelschwarm Prinzip®

Eine Vision wird wahr

VITA LIFE® Gründer Mario Hintermayer verfolgt seit einigen Jahren ein großes und ehrgeiziges Projekt: Ein außergewöhnliches und einzigartiges Gesundheits-Resort auf Bali, der Insel der Götter. Auf einer Fläche von 180.000 m² mitten in den Reisfeldern von Tabanan werden 13 verschiedene Themendörfer im Einklang mit der Natur im landestypischen Stil wie z.B. Indien, Japan, China, Marokko, Bali, Hawaii, errichtet. Video zum Projekt - jetzt ansehen

Ziel dabei ist Medical Wellness in Kombination mit Urlaub in wunderschönen Naturgebieten für Gäste die lange fit und vital bleiben wollen, anzubieten.

Tabanan liegt im Herzen von Bali, 46 km nördlich vom Flughafen Denpasar in einem wunderschönen weiten Tal, das sich nach Süden hin öffnet. An klaren Tagen kann man von einigen Plätzen aus das Meer sehen.

Die anspruchsvollen und umfassenden Bauarbeiten haben bereits begonnen. Dabei soll das Resort innerhalb der nächsten 3 Jahre erbaut und in Betrieb genommen werden.

Bis Ende Januar können weitere, interessierte Investoren noch in das Projekt miteinsteigen und mit ihrem Engagement eine wirklich außergewöhnliche Vision unterstützen.

Internationaler Einsatz des Vogelschwarm Prinzips®

Das Vogelschwarm Prinzip - kollektive Intelligenz nutzen!

Das bis ins Detail geplante Großprojekt wird seit Anfang Dezember 2010 seitens der LIVE COMPETENCE OHG, von Claudia B. Klein tatkräftig unterstützt. Mit Hilfe des innovativen Vogelschwarm Prinzips® werden die für das Gesamtprojekt benötigten 2.000 Mitarbeiter von Anfang an durch entsprechende Personalstrukturen aufgebaut und durch übergreifende Projekte und Bereiche im Sinne der „kollektiven Intelligenz" miteinander vernetzt.

Mario Hintermayer weiß, „dass durch die authentische Identifikation der Mitarbeiter mit dem Resort komplexe Abläufe optimiert und Kosten eingespart werden."

Viel wichtiger ist ihm dabei jedoch, „dass eine Conscious Business Haltung bei allen Beteiligten etabliert, und eine Unterstützungsmentalität - die letztlich alles trägt - sichtbar wird. Das Vogelschwarm Prinzip® ist für uns genau das passende Element, um den hohen Ansprüchen dieses umfangreichen Projektes gerecht zu werden."

Geplant sind zudem weltweit 12 weitere Resorts miteinander zu vernetzten, um so möglichst vielen Menschen das Konzept des Medical Wellness zu ermöglichen.

Gebucht werden können diese Aufenthalte künftig über Terminals in den VITA LIFE „creating vitality" Lounges, die ab 2011 in allen europäischen Städten aufgebaut werden.

07.12.2010 | Rubrik: Presse

Conscious Business in konsequenter Umsetzung

Kooperation zwischen evaluationmedia films for change (Pro 7)
und LIVE COMPETENCE®

die Kooperationspartner Claudia B. Klein und Christoph Redl

Am Dienstag vergangenen Woche trafen sich Claudia Bettina Klein, Inhaberin der LIVE COMPETENCE® OHG und evaluationmedia Chef Christoph Redl, Regisseur und Autor preisgekrönter Dokumentar-, Image- und Werbefilme zur Unterzeichnung von Kooperationsvereinbarungen.

Beide Unternehmen zeichnen sich durch eine Philosophie aus, in deren Mittelpunkt Wandel, Bewusstsein und Achtsamkeit steht ( "Inspirations for conscious business" und "films for change and social enterprise").

Inspire the world

„Wir alle brauchen Impulse, Visionen, Vorbilder, Begeisterung und Ermutigung um Verantwortung für die Zukunft in Handlung umzusetzen", so Christoph Redl, engagierter Visionär und Medienprofi. Durch die Kooperation werden gemeinsam mit Claudia B. Klein, Empathie-Expertin und Conscious Business Counselor®, europaweit Firmen ausgewählt, die sich für den Wandel stark machen, sich durch innovative und lebendige Ansätze der Unternehmensführung auszeichnen und deren Credo ganz klar lautet: INSPIRE THE WORLD!!

"Bewusstsein ist die Infrastruktur, auf der alles aufbaut. Es ist eine Überlebensfähigkeit, eine Lebenseinstellung und eine grundsätzliche Business Haltung", meint Unternehmerin Claudia B. Klein im Hinblick auf ihre 20 jährige internationale Industrie-Erfahrung.

Die Idee beider Experten: Eine Welle auszulösen, die Kraft, Unterstützung, Inspiration und Motivation liefert, um Grenzen zu sprengen, Gleichgesinntes zu vernetzen und (noch mehr) Wandel zu erzeugen.

"Wir wollen ganz bewusst die Menschen in Europa aufrufen, mitzuwirken, um Vorbild für notwendige Veränderungen einer bewußten Zukunft zu werden", so Redl und Klein.

Unternehmer, Firmen und Visionäre die sich angesprochen fühlen, können sich ab sofort unter info@livecompetence.net oder office@evaluationmedia.com bewerben.

Gebündeltes Know-how als Support

Evaluation Media wird Unternehmen in deren Weiterentwicklung, Zielerreichung und Vision durch Visualisierung per Filmprojekt unterstützen. Live Competence begleitet in Form von Conscious Business Counseling® Unternehmer, Inhaber sowie deren Mitarbeiter bei der Umsetzung laufender Prozesse und liefert mit dem innovativen Vogelschwarm Prinzip® eine konkrete Hilfestellung, die zum Gelingen der Projekte beiträgt.

Neue Möglichkeiten erschaffen

Als weiteren Anreiz sieht der für verschiedene Wissenschaftsmagazine (Mitbegründer von "Welt der Wunder", "Galileo", "Abenteuer Wissen") arbeitende Filmemacher eine klare Möglichkeit für die nominierten Firmen, "einen interessanten Beitrag über deren außergewöhnliches Engagement in die TV Sender zu transferieren. Damit werden diese innovativen Ideen in die Mitte der Gesellschaft kommuniziert und gewinnen ene gesellschaftliche Akzeptanz bzw. inspirieren sie".
Das erste gemeinsame Projekt beider Unternehmen stellt die Fernsehproduktion eines internationalen Dokumentarfilms dar, dessen Dreharbeiten im Frühjahr 2011 beginnen sollen.

Conscious Business Award

Als Ergebnis der Kooperation wird 2011 zum ersten Mal der unter einer Schirmherrschaft stehende CONSCIOUS BUSINESS AWARD® an Firmen vergeben, die sich durch Vorbildfunktion im Sinne gelebter Wirtschafts-Bewusstheit, Achtsamkeit und Toleranz auszeichnen.

30.11.2010 | Rubrik: Presse, Wissenswertes

Live Competence trifft Nobelpreisträger Hans Peter Dürr - Generationswechsel??

Neues Denken für eine Welt im Umbruch - warum es ums Ganze geht

Winterbach/ Stuttgart.
Der Querdenker und Atomphysiker Hans Peter Dürr (geb. 1929), langjähriger Heisenberg-Mitarbeiter und ehemaliger Leiter des Max-Planck Instituts München für Physik, vertritt den Ansatz, „dass die grundlegenden, revolutionären Ergebnisse der modernen Physik den Weg weisen in eine lebenswerte Zukunft, die geprägt ist von Vielfalt und Verbundenheit: Vielfalt in der Natur, Verbundenheit der Menschen untereinander und mit der Natur."

Die Übereinstimmung dieser Denkweise und der daraus resultierende Business-Ansatz der Live Competence® OHG (das Vogelschwarm-Prinzip® - kollektive Intelligenz und der Nutzen für die Gesellschaft) bildeten die Grundlage der Begegnung zwischen dem 81jährigen Nobelpreisträger (1995) Hans Peter Dürr und Claudia Bettina Klein.

Denkweisen im Einklang

In einem angeregten Gespräch tauschte die Empathie-Expertin und Naturwissenschaftlerin ihre Ideen und Ansätze mit dem renommierten Vordenker unserer Zeit aus.

„Eine inspirierende Begegnung und eine berührende Persönlichkeit", so Claudia B. Klein.

Herr Dürr, der häufig in Asien zu Gast ist, brachte im Verlauf des Abends die Notwendigkeit des Umbruchgedankens mit einer alten tibetischen Weisheit zum Ausdruck:

"Ein Baum, der fällt, macht mehr Krach, als ein Wald der wächst."

Der Atomphysiker und Querdenker Hans Peter Dürr

"Unsere Wahrnehmung wird von fallenden Bäumen dominiert", so der berühmte Vordenker, "von dem, was gewaltig ist, was schnell passiert, was uns bedroht."

Hans Peter Dürr, Mitglied des „Club of Rome" wurde bereits 1987 mit dem alternativen Nobelpreis durch „Engagement für Nutzung von Hochtechnologie für friedliche Zwecke" ausgezeichnet.

Der Alternative Nobelpreis will jene Menschen, Initiativen und Organisationen ehren und fördern, die praktikable exemplarische Lösungen bieten zu den dringendsten Herausforderungen der Menschheit.

Empathie Expertin Claudia Bettina Klein und Nobelpreisträger Hans Peter Dürr

Dürr, der als bedeutendster Impulsgeber der internationalen Umwelt- und Friedensbewegung gilt, gratulierte der sympathischen Unternehmerin zu ihrem Engagement in Sachen „Gesellschaftswandel & Umdenken durch Empathie und Bewusstsein" und ermutigte deutlich „auf dem Weg zu bleiben und sich durch nichts beirren zu lassen."

Claudia B. Klein, Inhaberin der innovativen Bewusstseinschmiede „Live Competence - Inspirationen für bewusste Unternehmensführung" und Privat-Counselor (Vertrauensperson) für Top-Manager der europäischen Industrie, möchte ab kommendem Jahr an ausgewählten europäischen Hochschulen zum Thema „grenzenlose Kommunikation, Völkerverständigung durch Empathie" als Gastdozentin referieren.

Empathie oder Ellenbogen?

„Um das neue Denken in neues Handeln umzusetzen, ist eine Parallelität neuer institutioneller, individueller und gesellschaftlicher Entwicklungen notwendig. Wir müssen verengte und mechanistische Strategiemuster und Reduktionen, Mittelwertsbildungen fallen lassen und sie durch Beweglichkeit, Offenheit und Empathie ersetzen, um neue offen gestaltbare Schöpfungs- und Handlungsräume zu ermöglichen", so Hans Peter Dürr. „Erst dieses dynamische Wechselspiel zwischen Menschen und ihrer lebendigen Mitwelt ist wirklich Wohlstand schaffend und fordert beziehungsweise fördert den Menschen in seinem ganzen Wesen. Ein neues, doch uns wohl vertrautes Menschenbild wird sichtbar, das von empathischen Menschen ausgeht." Quelle: Warum es ums Ganze geht; HP Dürr 2010

We have to learn to think in a new way (Bertrand Russell)

Das Vogelschwarm Prinzip bringt durch sein zentrales Werkzeug „Empathie" diesen Ansatz auf den Punkt und wird seit nunmehr 2 Jahren von mutigen „Umdenkern" in Industrie und Unternehmen erfolgreich eingesetzt. Ergebnis der Empathie ist eine Win-to-Win Situation in welcher der Vorteil des Einen auch zum Vorteil des Anderen wird.

LIVE COMPETENCE® ist mit diesem innovativen Procedere (das Vereinen von Naturverhalten und Unternehmensstrukturen) der heutigen Zeit von Unternehmensführung weit voraus und stimmt hierbei mit Dürr überein:

„Unterstützungsmentalität statt Einzelkämpfertum, darin sehen wir die Zukunft der Gesellschaft und der neuen Businessgeneration", so Claudia B. Klein.

Claudia B. Klein im Gespräch mit Nobelpreisträger Hans Peter Dürr

Foto: Claudia B. Klein (grenzenlose Kommunikation - neue Wege der Völkerverständigung durch Empathie und Bewusstsein im Zeitalter gesellschaftlichen Wandels) im Gespräch mit Friedensnobelpreisträger (1995) und Atomphysiker Hans Peter Dürr.

20.11.2010 | Rubrik: On Tour, Presse, Wissenswertes

IHK Bayern schult Ausbildungsberater in empathischer Kommunikation

Pressemitteilung

Beilngries.
Um mit den aktuellen Trends in Alltag und Business Schritt zu halten, lud die IHK Bayern ihre Ausbildungsberater zu einem außergewöhnlichen Intensiv-Workshop in das moderne Schulungszentrum Beilngries. Die Teilnehmer erfuhren von Claudia Bettina Klein - Geschäftsführerin der Live Competence® OHG - die einfachen Schritte eines neuen Kommunikations-Modells der Empathie.

Seminar IHK empathische Kommunikation

Empathie ist die angeborene Fähigkeit, Gedanken, Motive und Gefühle anderer Menschen zu erkennen und mit angemessenen Emotionen darauf zu reagieren. Frau Klein erläuterte dazu die neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung und gab den Ausbildungsberatern einen besonderen Einblick in die Gehirnfunktionen und Gehirnentwicklung von Jugendlichen.

In diesem vierstündigen Vortragsworkshop unterstützte Frau Klein ihre Teilnehmer im Erkennen eigener Denkprozesse und Programmierungen und machte sogar einen kleinen Exkurs in die Physiognomie (angewandte Menschenkenntnisse). Das Ansprechen und Klären persönlicher Kommunikationsbedürfnisse ließ die Teilnehmer in einem „Aha-Effekt" ihre eigene Kompetenz und die Anwendbarkeit spüren.

Die dreißig Teilnehmer waren begeistert und hatten nach einem humorvollen und spannenden Vortrag den Top-Schlüssel zum Erfolg in der Hand, besser zu verstehen, klarer zu kommunizieren und die relevanten Alltagsentscheidungen leichter umzusetzen.

Claudia Bettina Klein ist Geschäftsführerin der Live Competence® OHG, Empathie-Expertin und Wissenschaftlerin. Sie ist seit mehr als 14 Jahren im internationalen, leitenden Management sowie als Empathie- und Kommunikationstrainerin für Führungskräfte tätig.

Als Counselor schult Sie Ihre Klienten in Achtsamkeit durch Bewusstsein und gelebte Authentizität.

04.04.2010 | Rubrik: Presse, Seminareindrücke

Mit Empathie etwas bewegen - Spendenaktion für Kinder

Live Competence startet unterstützende Aktion

Kinder sind die Zukunft unseres Landes. 3 Millionen Kinder leben heute in Deutschland in Armut. Das ist jedes fünfte Kind - in einem der reichsten Länder der Erde.

Sozial schwache Familien haben oftmals keine Möglichkeiten, ihre Kinder mit mehr als dem Allernötigsten zu versorgen. Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder die Scheidung der Eltern können diese Kinder in dramatische Notlagen führen.

Live Competence startete aus diesem Anlass eine Spendenaktion. Mit dem Download der Expertentipps zur Empathie spendet Live Competence automatisch 1 Euro, um sozial benachteiligten Kindern effektiv zu helfen. Das innovative Unternehmen nimmt damit seine gesellschaftliche Verantwortung wahr und unterstützt den Wandel in unserer Gesellschaft.

Die Spende fließt in die Organisation SOS-Kinderdorf Ammersee-Lech in Dießen ein.

Soziologen sehen in der empathischen Fähigkeit die Voraussetzung zu sozialem und moralischem Verhalten begründet. Claudia Bettina Klein ist Expertin auf diesem Gebiet und hat die Erkenntnisse aus der aktuellen Hirnforschung in leicht anwendbare Tipps übertragen und als Download-Ratgeber veröffentlicht.

Besonders großartig: Empathie ist unsere angeborene Stärke, die mit Hilfe der sensationell wirksamen Tipps weiter entwickelt werden kann.

Die „10 Tipps zur Empathie im Alltag" sind auf der Homepage von Live Competence als Download verfügbar. Sie sind leicht anzuwenden und auf alltägliche Situationen abgestimmt.

"Empathie ist für mich der Schlüssel für ein friedlicheres und respektvolleres Miteinander," so Claudia B. Klein. "Bei der Integration in den Alltag entstehen großartige Möglichkeiten, die für mehr Zufriedenheit, Erfolg, Gesundheit, Harmonie etc. sorgen. Durch die Wissensweitergabe beispielsweise auch an Schulen, bewirkt Empathie langfristig gesehen ein Umdenken, das wir vielleicht nicht sofort, sicherlich jedoch in ein paar Jahren als Wandel in unserer Gesellschaft wahrnehmen werden. Dafür lohnt es sich, meiner Meinung nach, sich zu engagieren."

BKM
01. Februar 2010

01.02.2010 | Rubrik: Presse, Wissenswertes

Semigator Event Stuttgart: Synergien von Vertrieb und Empathie

Am 08. Dezember 2009 lud SEMIGATOR, das größte Seminarportal im deutschsprachigen Raum zu einem spannenden Abendseminar nach Stuttgart ein. Gemeinsam mit Martin Limbeck, Spitzenverkaufstrainer, erklärte Claudia Klein, Geschäftsführerin und Inhaberin der LIVE COMPETENCE® OHG, die Synergien von Vertrieb und Empathie.

Als Teilnehmer waren Marketing- und Verkaufsleiter, Selbstständige, Verkäufer und Berater angemeldet. Die 120 Teilnehmer lernten in einem außergewöhnlichen Vortrag die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung, sowie die besten Akquise-Strategien kennen.

CLaudia B. Klein Semigator

Claudia Klein, eine der erfolgreichsten Empathie- und Kommunikationstrainerinnen, spannte den Bogen von der Entdeckung der Spiegelneuronen bis hin zur heutigen Infrastruktur des Business.

Die 1991 im Versuch mit Affen entdeckten Spiegelneuronen lösen bei passivem Betrachten die gleichen Potentiale im Gehirn aus, als würden wir die Situation aktiv miterleben. Frau Klein machte diese Tatsache mit einer einfach Erklärung deutlich: Obwohl wir einen Kinofilm „von außen" erfassen, lachen oder weinen wir über das Gesehene. Bereits bei einem 10 Monate alten Säugling sind diese Nervenzellen voll entwickelt. Die Fähigkeit der Empathie ist uns somit angeboren.

Copyright by Marlene Fröhlich, Magazin VERKAUFEN

Martin Limbeck Trainer des Jahres, Bestsellerautor und Conga Award Gewinner ergänzte diese Erkenntnisse mit einer Statistik der größten Probleme im Vertrieb. Und hier wurde den Teilnehmern bewusst, dass sich viele der genannten Faktoren auf die persönliche Einstellung und somit auch auf Empathie zurück führen lassen. Um erfolgreich verkaufen zu können, ist eine gewisse Geisteshygiene notwendig. Ist der Verkäufer unter Druck und braucht den Auftrag, spürt das auch der Kunde.

Um dieser Unzufriedenheit vor zu bauen, bedarf es eigener Klarheit. Im Vertrieb ist es besonders wichtig, sich der eigenen - und der Bedürfnisse des Gegenübers - bewusst zu sein. Dadurch entsteht Vertrauen und eine langfristig gute Verbindung. Die Infrastruktur des Business besteht laut Frau Claudia Klein daher aus zwei wesentlichen Bauteilen: Empathie und Bewusstsein. Zum Abschluss der Abendveranstaltung im Millenium Hotel hielten die Teilnehmer also schon den Top-Schlüssel zum Erfolg in der Hand, denn Selbstreflektion sowie wertungsfreie Kommunikation lassen sich schulen.

 

Sie möchten auch gerne ein Empathie-Profi werden?

Für nähere Informationen wählen Sie die +49 (0) 89/ 600 379 32

29.12.2009 | Rubrik: Presse, Seminareindrücke

Mehr Informationen zu Aktuell

Weitere Beiträge

Archive

Rubriken